Header

Phytotherapie


Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde entstammt der Klosterheilkunde. Mönche beschrieben  und erforschten die Heilkraft der Pflanzen zwischen dem 8. – 19. Jhdt. und integrierten das medizinische Wissen der Griechen und Römer in ihren Werken.

Heute besteht die Schulmedizin fast ausschließlich aus chemischen Substanzen. Diese Wirken meist schneller - jedoch nicht unbedingt besser -  als die pflanzlichen Tinkturen, -aufgüsse, -tees und verursachen Spätschäden an Nieren, Leber und Gefäßen.

„Zurück zur Natur“ ist in vielen Fällen der gesündere Weg. In der Praxis für ganzheitliche Therapie bekommen Sie die entsprechende Beratung.