Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Header

HWS- & Atlastherapie

HWS- & Atlastherapie in Freiburg

Vielfältige Beschwerden werden einer Atlasfehlstellung zugeschrieben - einen wissenschaftlichen Beweis gibt es jedoch hierfür nicht. Betroffene, auch aus Freiburg, nehmen teils weite Fahrten in Kauf, um eine HWS- & Atlastherapie in Anspruch zu nehmen. Dabei gibt es die Atlastherapie auch in Freiburg - herzlich willkommen!

Was ist Atlastherapie

Die Atlastherapie ist ein  Bereich der Chiropraktik, manuellen Gelenktherapie und Manuellen Medizin. Sie betrifft den hochsensiblen Bereich des Atlaswirbels, des Atlanto-Axilliargelenks und der Kopfgelenke sowie beteiligte nervale, vaskuläre und ligamentäre Strukturen.

Ablauf der Atlastherapie

Wer zur Atlastherapie in Freiburg kommt, sollte sich ca. 1,5 Stunden Zeit nehmen, denn nach einer ausführlichen Anamnese sind Sorgfalt, gründliche Diagnostik und Befundung das wichtigste - und das alles selbstverständlich ohne Zeitdruck.

Für die Atlastherapie wird zunächst die Gesamtstatik überprüft, d.h. Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände, Blockaden im Bewegungsapparat ermittelt und ggf. korrigiert. Mit einer genauen Befundung und Behandlung geht es dann mit der HWS weiter bis hin zum Atlas. Der Atlaswirbel und seine Position wird nun genauestens untersucht. Liegt eine Translation, Rotation, Kombination aus beidem, eine Kippung, Beteiligung der Kopfgelenke vor?

Mit gezielten, individuell unterschiedlichen, spezifischen Techniken werden nun Atlas und ggf. Kopfgelenke reponiert. Im Anschluß wird die Behandlung noch mit ergänzenden und teils beruhigenden Verfahren wie Akupunktur, Neuraltherapie, Massage qualitativ hochwertig ergänzt.

Wer sucht nach der Atlastherapie

Menschen mit den unterschiedlichsten Beschwerdebildern wie Schwindel, Migräne, Kopfweh, Tinnitus etc. suchen Hilfe und Linderung bei der Atlastherapie. Vorausgegangen sind meist unzählige Untersuchungen, Therapien und ein unverändertes Beschwerdebild. Wissenshaftlich gesichterte und schulmedizinisch anerkannte Erkenntnisse liegen zur Atlastherapie jedoch nicht vor.

Kontraindikationen

Die Atlastherapie ist eine sehr spezielle Therapie. Aufgrund der Bedeutung der oberen Wirbelgelenke ist eine erhöhte Vorsicht und Sorgfalt geboten. Außer den Sicherheitschecks (s.o.), spielen Vorerkrankungen, Grunderkranken, Verletzungen, Unfälle, Alter,bildgebende Verfahren etc. eine große Rolle. Anomalien, Rheuma, Osteoporose, Cortisonpflicht, Diabetes, Gefäßerkrankungen, Brüche, Bandverletzungen, Versteifungen u.v.m. gelten als Kontraindikationen für eine Atlastherapie.

Sie haben von Atlastherapie in Freiburg gehört, finden sich bei den möglichen Beschwerden durch Atlasblockade wieder oder wurden von einem Arzt oder Behandler auf eine Blockade aufmerksam gemacht?

In der PRAXIS FÜR GANZHEITLICHEN THERAPIE stehe ich Ihnen gerne nach einem unverbindlichen telefonischen Vorgespräch für die Behandlung des HWS-syndroms und des Atlas zur Verfügung.

Aus-/Fort-/Weiterbildungen in diesem Therapieverfahren: Deutsches Institut für Chiropraktik (DIC)/Medisal Heilpraktikerschule/Inatura Heilpraktikerschule