Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Header

Injektionen, Dry Needling, Neuraltherapie

 

Injektionen / Injektionstherapie / Infiltrationen / Spritzenapplikationen unterteilt man in Spritzen unter die Haut (IC, auch Quaddeln genannt), in das Unterhautfettgewebe (SC) in den Muskel (IM) und in die Vene (IV). In der Praxis für ganzheitliche Therapie kommen Injektionen nur begleitend und in der Regel nur in Form von Quadeln und subkutaner oder intracutaner Applikation zum Einsatz.

Die Neuraltherapie nach Dr. Huneke ist eine Injektionstherapie, bei der mittels einer Injektion (i.d.R. Quaddeln i.c.) ein Lokalanästhetikum, homöopathische Substanz oder NaCl an oder in das betroffene, schmerzauslösende Gewebe injiziert wird. Weiterhin sollen mittels der Neuraltherapie entfernte Störfelder oder vegetativ beteiligte Zonen (Headsche Zonen, Dermatome...) effizient behandelt werden.

Dry Needling ist ein erweitertes Therapieverfahren der Triggerpunkttherapie. Dabei sollen Triggerpunkte mittels einer Akupunkturnadel im Gewebe gelöst werden. Das Verfahren ist relativ schmerzarm! Der sogenannte "Twitchingeffekts" zeigt dem Behandler anhand einer Gewebezuckung, dass der Triggerpunkt "ausgeschalten" wurde.

 

Aus-/Fort-/Weiterbildungen in diesem Therapieverfahren: Hippokrates Heilpraktikerschule Freiburg/Heilpraktikerschule Isolde Richter Kenzingen/Paracelsiusschule Freiburg/Paracelsiusschule Augsburg/DGS Academiy Schweiz